Erstes Klassentreffen nach 50 Jahren gelungen!

ehemalige1Die OIF des „Naturwissenschaftlichen Gymnasiums in Aufbauform (dreijährig) zur Erlangung einer fachgebundenen Hochschulreife für Jungen und Mädchen“ an der Düsseldorfer Straße in Köln-Mülheim hatte im Juni 1969 Abitur gemacht. 20 Schüler und 2 Schülerinnen waren dazu angetreten und hatten die Reifeprüfung bestanden. Drei waren zuvor eine Klasse zurückgegangen und hatten ihr Abitur 1 Jahr später gemacht. Das Fachabitur war später per Erlass zur allgemeinen Hochschulreife erklärt worden. Das Städt. Gymnasium Köln-Mülheim heißt seit einiger Zeit Rhein-Gymnasium.

Drei Schuljahre lang (durch die Kurzschuljahre waren es nur 2 Zeitjahre) waren viele Schülerinnen und Schüler täglich aus weitem Umkreis um Köln angereist, um die gymnasiale Oberstufe in Aufbauform zu absolvieren. Nach dem Unterricht gab es deshalb nur vereinzelt Kontakte untereinander. Das könnte ein Grund dafür gewesen sein, dass es bislang nie gelungen war, ein Klassentreffen zusammen zu bekommen.

Nach aufwändigen Recherchen zu den aktuellen Adressen ist es zum Jubiläum nach 50 Jahren drei Ehemaligen doch noch gelungen, neun Klassenkameraden zu einem Klassentreffen am 6.9.2019 nach Köln zu locken. Zwei waren urlaubs- bzw. krankheitsbedingt verhindert, von elf keine Adresse zu ermitteln. Ein Teilnehmer reiste sogar aus Niederbayern an.

ehemalige2Das Hallo war groß, denn von Ausnahmen abgesehen, hatte der Zahn der Zeit ehemals vertraute Gesichter derart verändert, dass das Treffen mit einer Raterunde begann. Die meisten Stimmen waren dagegen fast unverändert. Aus den reichhaltigen, jeweils 50 Jahre verlaufenen Berufs- und Familienerfahrungen gab es natürlich viel zu berichten. Da auch die jüngsten, beim Abitur gerade einmal 18 Jahre alten Ehemaligen inzwischen in Rente sind, war die Rückschau entsprechend gelassen und lustig. Die positiven Erinnerungen überwogen, wobei die Menge der Erinnerungen unterschiedlich war. Da noch viel Gesprächsstoff übrig ist, wurde gleich das Treffen fürs nächste Jahr terminiert. Es soll am 23. Oktober 2020 am gleichen Ort stattfinden und die Runde hofft, dass noch mehr Ehemalige ausfindig gemacht werden können.

 

Sollte jemand von den Ehemaligen dies lesen und noch nicht eingeladen worden sein, oder Jemand die Adresse von Ehemaligen kennen, bitte mailen an: .

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok