Aktuelles Schuljahr 20/21

Aktuelles+++ 20.01.2021: Da wir alle Zeungisse und Laufbahnbescheinigungen per Post verschicken werden, bitte wir Sie, zu überprüfen, ob wir Ihre aktuelle Adresse im System erfasst haben. Falls dies nicht der Fall sein sollte, rufen Sie bitte im Sekretariat an und geben Ihre Adresse an. Vielen Dank! +++ 

+++ 19.01.2021: Der Lockdown wird bis zum 14. Februar 2021 verlängert. Eine grundsätzliche Schließung der Schulen und Kitas bis 15. Februar 2021 ist jedoch noch strittig. +++ Die Laufbahnbescheide der Schülerinnen und Schüler der Stufe Q2 (22.01.2021) und die Zeugnisse der Klassen und Stufen 5 bis Q1 (29.01.2021) werden per Post versendet. +++ Am Montag, 25.01.2021 entfällt der digitale Unterricht wegen der Zeugniskonferenzen, am Freitag, 29.01.2021, endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler nach der sechsten Stunde und am Montag, 01.02.2021 findet kein digitaler Unterricht statt, weil unser Kollegium an den Lehrplänen der Klassenstufe 7 (Pädagogischer Tag) arbeiten wird. +++ Heute ab 19.00 Uhr findet eine digitale Fragerunde für interessierte Grundschuleltern als Zoom-Konferenz statt. Falls Sie den Zugang nicht erhalten haben, können Sie bis 13:30 Uhr eine E-Mail an das Sekretariat versenden. +++

+++ 14.01.2021: Falls es Probleme bzw. technische Schwierigkeiten mit der Moodle-Plattform oder im Umgang mit Teams (Office 365) geben sollte, richten Sie Ihre Anfragen bitte an folgende E-Mail-Adresse:  Unser Admin-Team meldet sich möglichst zeitnah zurück. +++

+++ 13.01.2021: Die Pausenzeiten der Fünftklässler werden ab Montag, 18.01.2021, denen der anderen Schülerinnen und Schüler (Klasse 6 bis Stufe Q2) angepasst, damit Geschwisterkinder gemeinsam essen können, d.h. dass auch an den Langtagen die siebte Unterrichtstunde in die sechste Unterrichtsstunde verschoben wird. +++ Schülerinnen und Schüler, die nicht am digitalen Distanzunterricht teilnehmen können, weil sie beispielsweise erkrankt sind, müssen bitte morgens im Sekretariat gemeldet werden. +++ Wie schon antizipiert, gilt folgender Erlass der Bezirksregierung für die Klausuren in der Einführungsphase (EF) im Zeitraum vom 11. bis zum 31. Januar 2021: "Klausuren in der Einführungsphase sind (...) bis zum 31.01.2021 nicht mehr zulässig. Im Sinne einer einheitlichen und gleichsinnigen Vorgehensweise und der Vermeidung zahlreicher Einzelfallentscheidungen sind Ausnahmen in der Einführungsphase in den Fällen zuzulassen, in denen keine ausreichende Bewertungsgrundlage vorliegt. eine Bewertbarkeit in schriftlichen Fächern ist bereits gegeben, wenn eine Klausur geschrieben wurde (oder eine mündliche Kommunikationsprüfung als Ersatz für eine Klausur stattgefunden hat)." (Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung vom 12.01.2021) +++ Die Musikschule Rhein-Gymnasium bleibt ebenso wie die Mensa bis zum 31. Januar 2021 geschlossen. +++ Unsere Schulsozialarbeiterinnen sind im Homeoffice, aber per E-Mail für alle Schülerinnen und Schüler erreichbar (vgl. Ansprechpartner). +++

+++ 12.01.2021: Unsere Mitteilungsschrift (rh)einblicke wird am 15.01.2021 nicht erscheinen. Alle Berichte und Artikel, die bisher "eingereicht" wurden, werden dann am 15. März erscheinen. +++

+++ 11.01.2021: Natürlich kann das dreiwöchige Praktikum für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 nur in reduzierter Form stattfinden. Hier finden Sie erste Information zur Praktikumswoche:

Am Rhein-Gymnasium werden die Praktika somit vom 01. bis zum 05.02.2021 in digitaler Form durchgeführt, d.h. unsere Schule bietet ein Angebot zur beruflichen Orientierung an, das eine intensive Auseinandersetzung mit dem gewählten Praktikumsberuf ermöglicht. 

+++ Da der Moodle-Server heute morgen total überlastet ist, ist es einfacher die Moodle-App zu nutzen, um auf den Studenplan zuzugreifen. Wenn am ersten Tag nicht alles reibungslos abläuft, ist das kein Grund zur Verzweiflung. Wir alle arbeiten daran, dass digitaler Unterricht so schnell wie möglich zuverlässig und stabil ablaufen kann. +++

+++ 08.01.2021: Eine Beschreibung, wie unsere Schülerinnen und Schüler zu den Stundenplänen auf der Moodle-Plattform kommen, findet sich auf der Startseite von Moodle oder hier:

+++ Ergänzungen zur Notbetreuung: Hier finden Sie noch ein paar Hinweise für die Notbetreuung, die ebenfalls am Montag, 11.01.2021, starten wird:

+++ Informationen zum Betriebspraktikum der Klassen 9 erfolgen spätestens am Montag, 11.01.2021, in Form eines Briefes, der hier veröffentlicht wird. +++

+++ 07.01.2021: Der digitale Distanzunterricht erfolgt ab dem 11.01.2021 nach dem bekannten Stundenplan der Klassen und Kurse. Wie sich Schülerinnen und Schüler ab Montag orientieren können, erfahren sie durch diesen Ablaufplan:

Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Wir bieten natürlich dennoch ab Montag, 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 an, die nach Erklärung ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können. Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztagszeitraums (8.00 bis 15.05 Uhr) statt.

Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzlernen im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen - auch wenn sie sich in der Schule befinden - am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. +++

+++ Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen hat gestern bekanntgegeben, dass der Untericht ab Montag, den 11. Januar 2021, für alle Jahrgangsstufen bis zum 31. Januar 2021 als Distanzuntericht erteilt werden wird. Lediglich noch zwingend zu schreibende Klausuren und durchzuführende Prüfungen in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 und den Abschlussklassen der Berufskollegs sind von dieser Regelung ausgenommen. +++ Klassenarbeiten werden dementsprechend nicht mehr geschrieben. Sowohl die bisherigen schriftlichen wie mündlichen Leistungen als auch die im Distanzunterricht geleistete Mitarbeit dienen als Notengrundlage für das Halbjahreszeugnis. +++ 

+++ 06.01.2021: Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. +++ In allen Schulen und Schulformen wird ab dem 11. Januar 2021 für alle Jahrgangsstufen Distanzunterricht erteilt. Soweit die Umstellung weitere Vorbereitungszeit an den Schulen erforderlich macht, sind bis zu zwei Organisationstage möglich, so dass Distanzunterricht spätestens ab dem 13. Januar 2021 stattfindet. +++ Morgen wird hier ein "Übersichtspapier zum digitalen Unterricht" veröffentlicht. +++ Digitale Endgeräte können für Schülerinnen und Schüler als Leihgabe am Montag, 11.01.2021, im Sekretariat ausgegeben werden. Schicken Sie uns dazu bitte eine E-Mail an das Sekretariat (s.u.), damit wir das Ausleihverfahren vorbereiten können. +++ Alle Schulen bieten ein Notbetreuungsangebot (Klasse 5 und 6). Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regelhafter Unterricht statt. Wenn Ihre Kinder zu Hause nicht betreut werden können, schicken Sie uns bitte auch diesbezüglich eine E-Mail () mit notwendigen Betreuungstagen, damit wir ggf. eine Notbetreuung organisieren können. +++

+++ 05.01.2021: So, wie es zum jetzigen Zeitpunkt aussieht, wird der Unterricht bis zum 31. Januar 2021 hauptsächlich digital erfolgen. "Für den Neustart der Schulen planen die (Kultus-)Minister ein dreistufiges Verfahren: Erst dürfen demnach die Klassenstufen 1 bis 6 in den Präsenzunterricht zurückkehren. In Stufe zwei soll es dann ergänzenden Wechselunterricht an den allgemeinbildenden (...) Schulen ab Jahrgangsstufe 7 geben. Erst eine dritte Stufe sieht die vollständige Rückkehr in den Regelbetrieb an allen Schulen vor. Ausnahmen soll es weiterhin für Abschlussklassen geben, damit deren Vorbereitung auf Prüfungen "angemessen" begleitet werden könne." (Quelle: Tagesschau) Wie und wann die Klassen 5 und 6 und die Jahrgangsstufe Q2 wieder am Präsenzunterricht teilnehmen werden, erfahren wir dann wahrscheinlich erst am Donnerstag, 07.01.2021. +++ Um den Distanzunterricht noch klarer zu organiseren, veröffentlichen wir hier ab morgen ein aktualisierte Übersichtspapier. +++

+++ 04.01.2021: Wir wünschen allen ein frohes, gutes, erfolgreiches, glückliches und gesundes neues Jahr 2021 und hoffen, dass wir in den nächsten Monaten wieder schrittweise ein Stück "Normalität" zurückgewinnen und Schule so umsetzen können, wie wir es für sinvoll erachten. +++

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir blicken alle auf ein ungewöhnliches und ein äußerst herausforderndes Jahr zurück und können nun gemeinsam sagen, dass wir es dennoch geschafft haben, ob im Distanz- oder im Präsenzunterricht. Es war toll, zu sehen, wie schnell, gut und kreativ ihr mit den Herausforderungen umgegangen seid, ob vor den Sommerferien in gedrittelter Klassen- und Kursgröße, im Lockdown zu Hause (vor dem Rechner oder dem Smartphone) oder im stark eingeschränkten schulischen Alltag.

Nun wird es Zeit, die Stifte niederzulegen, die Schulbücher zu schließen und die Moodle-Plattform nur noch für den Adventskalender zu nutzen, der noch ein paar Törchen bereithält. Wir hoffen, wir konnten als Schule ein bisschen dazu beitragen, euch auch ein Stück Alltag, Normalität und Freude am Lernen zu vermitteln. Darüber hinaus hoffen wir, dass wir nicht nur Fachlehrerinnen und Fachlehrer für euch waren, sondern auch Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, wenn ihr Sorgen und Nöte hattet, die sicherlich auch aus der besonderen Situation entstanden sind, in der wir uns alle seit Monaten befinden.

Einige politische Entscheidungen in diesem Jahr waren auch für uns als Schule sehr überraschend, dennoch gehen wir davon aus, dass es allen Menschen - nicht nur in unserem Land - wichtig ist, dass wir weder uns noch andere Menschen durch unvernünftiges Verhalten gefährden und uns sehr bald auch wieder in Cafés, auf Sportplätzen und bei großen Menschenansammlungen sicher und geschützt fühlen.

Wir wünsche euch allen dennoch schöne und erholsame Weihnachtsferien im Kreise der Familie und einen guten Übergang ins Jahr 2021, das hoffentlich ein paar angenehme Überraschungen für uns alle bereithält, und uns allen, dass ein unbeschwertes Miteinander in Schulen, Berufen und in der Freizeit bald wieder möglich ist.

Herzliche Grüße, passt auf euch und andere auf und bleibt gesund!

M. Isermann & K. Grande

Schulleitung des Rhein-Gymnasiums

+++ 16.12.2020: Die Tage 21. und 22. Dezember 2020 sowie 07. und 08. Januar 2021 sind unterrichtsfrei, d.h. es wird an diesen Tagen auch kein digitaler Distanzunterricht stattfinden. Da auch das Schulgebäude geschlossen sein wird, befinden sich Lehrkräfte, Schulleitung und das Sekretariat im Homeoffice. +++

+++ 14.12.2020: Da noch ein wenig Verwirrung durch die unterschiedlichen Statements des Wochenendes herrscht, was nachvollziehbar ist, hier noch einmal eine Klarstellung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalens (MSB NRW) und des Rhein-Gymnasiums:

1. Die Schulen bleiben geöffnet, die Präsenzpflicht ist aufgehoben, die Schulpflicht besteht weiterhin und der Unterricht findet bis einschließlich Freitag, 18. Dezember 2020, statt. Für die Klassen 5 bis 7 ist den Eltern die Entscheidung über die Teilnahme ihrer Kinder am Präsenzunterricht in den Schulen freigestellt. Diese Schülerinnen und Schüler werden digital und in der Distanz beschult.

2. Ab Klasse 8 erfolgt der Unterricht grundsätzlich in Distanz. Aufgaben und Anweisungen erfolgen in der Sekundarstufe I vornehmlich über die Moodle-Plattform, in der Oberstufe eher über Teams (Office 365).

3. Klassenarbeiten, die nicht verschoben werden können, finden statt. Schülerinnen und Schülern, die vom Präsenzunterricht ausgenommen sind, müssen die Klassenarbeiten im nächsten Jahr nachschreiben. Wenn Klassenarbeiten nicht geschrieben werden können, weil zu wenig Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht erscheinen, werden diese ggf. auch nicht im nächsten Jahr nachgeholt, da die Zeitspanne bis zur Noteneintragung zu knapp ausfällt, um alle Klassenarbeiten komplett nachschreiben lassen zu können. Die Klassenarbeiten der Klassen 8 und 9 entfallen komplett, außer die mündliche Englisch-Prüfungen der Klasse 9, die am Mittwoch stattfinden wird. Für die mündlichen Englisch-Prüfungen der Klasse 9 besteht Präsenzpflicht.

4. Für die Klausuren der Oberstufe besteht Präsenzpflicht. Wenn Schülerinnen und Schüler nicht teilnehmen können, benötigen wir eine ärztliche Bescheinigung. Dies betrifft folgende Klausuren:

 

Q1

Q2

EF

Di, 15.12.2020

F6 G1 HAY, I0 G2 PZ, SW G2 MTT, EK G1 PON

(dritte bis fünfte Stunde)

I0 G1 KOB (mdl. Prfg.)

Mi, 16.12.2020

SW G3 JUN, E5 G2 JAC, D G2 MG

(erste bis vierte Stunde)

E5 G1 MUL, E5 G2 JCB, E5 G3 NER

(dritte bis sechste Stunde)

Do, 17.12.2020

M G1 WAG

(dritte bis fünfte Stunde)

M G1 SLG, M G2 KÜN, M G3 WAG, M G4 HOE

(fünfte und sechste Stunde)

Fr, 18.12.2020

zentraler Nachschreibetermin

 Ansonsten gelten grundsätzlich alle Regelungen, die am Freitag, 11.12.2020, kommuniziert wurden (s.u.). +++

+++ 13.12.2020: Statement von Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer zu den heutigen Beschlüssen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten: "Die heutigen Beschlüsse (...) stimmen überein mit den Maßnahmen, die in Nordrhein-Westfalen bereits am Freitag beschlossen und kommuniziert wurden." Damit können die Klassenarbeiten, Klausuren und der Präsenzunterricht der Klassen 5 bis 7 unter den am Freitag kommunizierten Bedingungen (s.u.) stattfinden. (15:30 Uhr) +++

+++ 11.12.2020: Wie wir eben vom Schulministerium NRW mitgeteilt bekommen haben, gelten ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen an allen weiterführenden Schulen in NRW:

  • Der Unterricht für die Klassen 5 bis 7 findet weiterhin im Präsenzunterricht statt. Eltern bzw. Erziehungsberechtigte können ihre Kinder jedoch vom Präsenzunterricht befreien lassen. Sie zeigen dem Sekretariat gegenüber schriftlich - per E-Mail () - an, wenn sie von dieser Befreiuung Gebrauch machen wollen. Sie geben schriftlich an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Ein Hin- und Her-Wechseln (auch für Klassenarbeiten) zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich

  • Klassenarbeiten in den Klassen 5 bis 7 werden im Laufe der Woche geschrieben bzw. sind weiterhin möglich, wenn genügend Schülerinnen und Schüler am Präsenzunterricht teilnehmen.
  • In der Jahrgangsstufen 8 bis Q2 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Die Klassenleitungen und Kurslehrerinnen und -lehrer der Oberstufe klären mit ihren Schülerinnen und Schülern, ob der Unterricht über die Moodle-Plattform oder über Teams (Office 365) stattfinden soll. Bis dies entschieden ist, bleibt die Moodle-Plattform das wichtigste Medium, um Unterricht im Distanzunterricht durchzuführen. Materialien und Arbeitsaufträge werden am Vortag durch die Lehrkräfte hochgeladen. Der Unterricht orientiert zeitlich an dem bekannten Stundenplan. Da viele Lehrkräfte sowohl im Präsenz- (Klassen 5 bis 7) wie auch im Distanzunterricht (Klassen 8 bis Stufe Q2) eingesetzt sein werden, werden Videokonferenzen in der nächsten Woche wahrscheinlich eher die Ausnahme bilden.

  • Das Lernen und Arbeiten zu Hause gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18.
    Dezember 2020. Der digitale Unterricht findet über die Moodle-Plattform (oder in Absprache mit den Schülerinnen und Schüler über Office 365) statt. 
  • Angesetzte Klausuren - und mündliche Prüfungen - in der Oberstufe (EF bis Q2) finden - wie geplant - statt.
  • Klassenarbeiten der Klassen 8 bis 9 werden nicht stattfinden, die mündlichen Englisch-Prüfungen der Klasse 9 werden jedoch  stattfinden. Dafür müssen die Schülerinnen und Schüler zum vorgegebenen Termin in der Schule erscheinen.
  • Die Nachmittagsbetreuung (JugZ) und das Mittagsessen (Lüstro) finden statt. Schülerinnen und Schüler, die Essen vorbestellt haben, aber keinen Präsenzunterricht haben, können das Essen in der Mittagspause abholen bzw. in der Mensa einnehmen.
  • Lehrproben von Referendarinnen und Referendaren in den Klassen und Stufen 8 bis Q2 können in der nächsten Woche leider nur digital stattfinden.
  • Der Sprachförderunterricht (VK), alle Lern-, Forder- und Förderangebote und AGs finden für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 statt. Die (stufenübergreifende) Musical-AG am Montag, 14.12.2020, und die Grafik-AG am Mittwoch, 16.12.2020, werden nicht stattfinden, da einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 nicht aktiv teilnehmen können.

Offene Fragen beantworten wir ab Montag gerne über das Sekretariat. +++ In der heutigen Mittagspause haben Hannah H. (Q2) und M. Isermann die Gewinnerinnen und Gewinner der Weihnachtstombola gezogen. Die Preise können gegen die Vorlage der gezogenen Nummer ab Dienstag, 15.12.2020, im Sekretariat abgeholt werden:

+++

Hier finden Sie die ersten Pressemeldungen: Düsseldorf Die Weihnachtsferien sollen länger werden, die meisten Geschäfte noch vor Weihnachten schließen: Mit deutlich härteren Maßnahmen will NRW-Ministerpräsident Laschet nun die vielen Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den Griff bekommen. Wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen müssen Schüler in Nordrhein-Westfalen vor Weihnachten nicht mehr am Präsenzunterricht im Klassenraum teilnehmen. Schüler der unteren Stufen können und sollen von diesem Montag an von zu Hause aus am Unterricht teilnehmen, sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) am Freitag. Ältere Schüler ab Klasse acht würden grundsätzlich auf Distanz unterrichtet. Die Weihnachtsferien will NRW im Januar um weitere zwei Tage verlängern. Der Unterricht würde dann erst am 11. Januar wieder beginnen. Im Einzelhandel verlangte Laschet, Geschäfte „schnellstmöglich“ bis zum 10. Januar zu schließen. Ausgenommen werden sollten Geschäfte mit Waren für den täglichen Bedarf. Zugleich betonte er: „Wir brauchen eine gesamtdeutsche Antwort.“ Nach dem Willen der NRW-Regierung soll es „schnellstmöglich“ eine Konferenz der Ministerpräsidenten geben, in der ein möglichst zügiger bundesweiter Lockdown vereinbart werde. Auch Partys an Silvester will Laschet nicht zulassen. Die aktuell geltenden Beschränkungen, dass sich nur fünf Personen aus zwei Haushalten treffen dürfen, müssten an Silvester wieder gelten, sagte der Ministerpräsident. „An Silvester darf es auf öffentlichen Plätzen keine Versammlungen geben“, sagte er. Die Zahlen der gemeldeten Corona-Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland binnen eines Tages hatten am Freitag abermals einen Höchststand erreicht. Die Gesundheitsämter übermittelten innerhalb von 24 Stunden 29.875 neue Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2, wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) von Freitagmorgen hervorging. Das sind mehr als 6000 mehr als am Vortag, als mit 23.679 Fällen ebenfalls ein Rekord erreicht worden war. Außerdem meldete das RKI am Freitag mit 598 neuen Todesfällen den zweiten Höchstwert binnen kurzer Zeit. Der bisher höchste Tagesstand von 590 Toten war am Mittwoch erreicht worden. (dpa) +++

+++ 08.12.2020: Ab morgen ist die Weihnachts-CD "Weihnachten am Rhein-Gymnasium" im Sekretariat gegen eine Spende von 10 Euro erhältlich. Weitere Informationen finden Sie unter der Nachricht "Weihnachts-CD". +++ Die Rückmeldungen zur Notbetreuung benötigen wir bis Mittwoch, 09.12.2020, um auch der Stadt Köln eine Rückmeldung hinsichtlich der Gebäudereinigung und der Schließung geben zu können. (vgl. 25.11.2020) +++

+++ 04.12.2020: Heute tritt auch Herr Kierspel seinen Dienst als zusätzliche Vertretungskraft im Fach Mathematik an. +++

+++ 02.12.2020: Frau Mahmoud, eine ehemalige Referendarin unserer Schule, wird ab heute als Vertretungslehrerin in den Fächern Deutsch, Geschichte und Politik aktiv. Auch für das Fach Mathematik erhalten wir in den nächsten Tagen eine Vertretungslehrkraft. +++ Nächste Woche Montag, 07.12.2020, ab 11 Uhr haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a, 9b und 9c und unsere Lehrkräfte die Möglichkeit, sich kostenlos auf eine Erkrankung mit COVID-19 testen zu lassen. Das sogenannte Bio-Monitoring wird durch städtische Teams durchgeführt werden. Hierbei werden Rachen-/Nasenabstriche nach RKI-Richtlienien vorgenommen. Die Benennung eines konkreten Zeitfensters für die Testung ist erst dann möglich, wenn die Anzahl der zu testenden Personen feststeht. Die Schülerinnen und Schüler müssen bis Freitag, 04.12.2020, die Einverständniserklärungen bis 11 Uhr im Sekretariat abgeben.

Die Testung ist natürlich freiwillig, dennoch wäre es zielführend, wenn möglichst viele Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a, b und c an der Testung teilnähmen. +++ Am Dienstag, 19.01.2021, bieten Frau Tappe und Herr Isermann ab 19 Uhr eine offene Videokonferenz für alle Eltern der Schülerinnen und Schüler der vierten Grundschulklassen an, die beabsichtigen ihr Kind ab 01. März 2021 an unserer Schule anzumelden. Der Videolink wird kurzfristig bekannt gegeben. +++

+++ 30.11.2020: Morgen, 01.12.2020, startet der musikalische und literarische Adventskalender unserer Schule, der zum einen das ausgefallene Adventskonzert kompensieren und zum anderen die musikalische Breite unserer Schule widerspielgen soll. Wir wünschen euch und Ihnen viel Freude damit! +++ Im Laufe der Woche finden die Auswertungsgespräche der Potenzialanalyse der Klassen 8 statt (vgl. Schulkalender). +++ 

+++ 27.11.2020: Der Unterricht schließt heute für alle Schülerinnen und Schüler, damit ab 14 Uhr der telefonische Elternsprechtag stattfinden kann. +++

+++ 25.11.2020: Wenn sich Ihre Kinder durch Erstkontakt mit COVID-19-Infizierten in Quarantäne begeben müssen, bitten wir Sie, uns zeitnah zu informieren. Den Ablauf, damit es zu einer schnellen digitalen Beschulung kommen kann, finden Sie hier noch einmal:

+++ "Die Weihnachtsferien beginnen bekanntermaßen am Mittwoch, den 23. Dezember 2020. Vor diesem ersten Ferientag liegen in dieser Woche demanch zwei Unterrichtstage. In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten. Vor diesem Hintergurnd hat die Landeregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen." (Schulmail MSB NRW). Für diese beiden Tage findet eine Notbetreuung statt, wenn hierfür Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, deren Eltern dies bei uns beantragen. Bitte füllen Sie dafür frühzeitig das folgende Dokument aus und übersenden es dem Sekretariat bis zum 09. Dezember 2020, um uns Planungssicherheit zu geben: 

Die Notbetreuung wird von Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den Ganztag umfasst, werden die Kräfte der JugZ einbezogen. +++ Um die Eltern der Grundschülerinnen und Grundschüler, die sich nächstes Jahr an unserer Schule anmelden wollen, umfassend zu informieren, haben wir neben dem Video "Herzliche willkommen am Rhein-Gymnasium" auch folgendes Informationsvideo bereitgestellt:

+++ 24.11.2020: Der Kölner Zoo sammelt Althandys und leitet diese zur Wiederverwertung weiter, um damit den Regenwald und seine Tier-und Pflanzenwelt zu schützen.

Wenn Sie bzw. Ihre Kinder Handys besitzen, die Sie nicht mehr benötigen, können Sie diese gerne im Sekretariat abgeben. Frau Matt wird diese regelmäßig zum Kölner Zoo bringen. +++ Am 10.12.2020 findet der traditionelle, schulinterne Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen im dritten Block im Musiksaal (C 201) für die Klassensiegerinnen und -sieger statt. Organsiert wird er im Namen der Fachschaft Deutsch und der "Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereines des Deutschen Buchhandels" von Frau Amrhein, Frau Göv, Frau Micheel und Herrn Cremer. +++

+++ 19.11.2020: Am Freitag, 27.11.2020, findet der erste (telefonische) Elternsprechtag im Schuljahr 2020/21 statt. Weitere Informationen zur Kontaktaufnahme finden Sie hier:

+++ 18.11.2020: Morgen, 19.11.2020, beginnt der Nikolausverkauf (mit Grußkarte) der Jahrgangsstufe Q2 vor dem Büdchen (Hof 1) jeweils in der ersten und zweiten Pause. +++ Der Krisenstab der Stadt Köln hat heute beschlossen, die Raumtemperaturen in den Unterrichtsräumen zu erhöhen, damit trotz Abkühlung der Räume durch das Stoßlüften (3 Minuten nach 20 Minuten und 5 Minuten nach 45 Minuten) die Zone der behaglichen Temperaturen nicht verlassen wird. Die Schulhausmeister werden daher dementsprechend gebeten, die Heizkörperthermostate ab sofort von der Stufe 3 (ca. 20 Grad Celsius) auf Stufe 4 (ca. 22 Grad Celsius) in allen Unterrichtsbereichen einzustellen. CO2-Messgeräte werden in den nächsten Tagen für die Schulen verteilt. +++ Durch einen positiv-gestesteten COVID-19-Fall müssen nun mehrere Schülerinnen und Schüler der Klasse 8, die in unmittelbarer Nähe des Schülers gesessen haben (Erstkontakt), für 14 Tage in Quarantäne. Die Eltern der Schülerinnen und Schüler sind informiert, die Schülerinnen und Schüler werden digital beschult. +++ Wir bedanken uns bei all den Lehrkräften, Mitarbeiterinnen, Schülerinnen und Schülern, die uns geholfen haben, dieses Video - stellvertretend für den Tag der offenen Tür - zu erstellen. Ein besonderer Dank geht dabei natürlich an das Moderatorenteam, das durch das Video und unsere Schule führt: 

+++ 16.11.2020: Aus gegebenen Anlass weisen wir darauf hin, dass es für die Absage der Potenzialanalyse keine auf Erlasse oder Verordnungen bezogene Begründung gibt und die Potenzialanalysen zu den mit den Trägern abgestimmten Terminen grundsätzlich durchzuführen sind. Nach jetzigem Stand sind alle Standardelemente zur beruflichen Orientierung verpflichtend umzusetzen, auch die Potenzialanalyse (Klasse 8). +++ Mit Datum 10.11.2020 ist eine neue Fassung der Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO) in Kraft getreten. Gemäß § 1 Abs. 3 S. 4 CoronaBetrVO gilt damit, dass Personen, die eine Verpflichtung zum Tragen einer Alltagsmaske nicht beachten, durch die Schulleiterin oder den Schulleiter von der schulischen Nutzung auszuschließen sind. Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler, die nicht aus medizinischen Gründen von der Maskenpflicht befreit sind, allein aufgrund dieser Regelung von der schulischen Nutzung auszuschließen sind und nicht mehr im Wege einer Ordnungsmaßnahme oder im Rahmen des Hausrechts.
Durch die Formulierung „sind...auszuschließen“ entfällt in diesen Fällen auch eine Ermessenserwägung. Von einer Anhörung der Eltern kann hier gem. § 28 Abs. 2 Nr.1, 2. Alt.VwVfG NRW abgesehen werden, da eine sofortige Entscheidung im öffentlichen Interesse notwendig erscheint (hier zum Gesundheitsschutz der am Schulleben Beteiligten). (Rundverfügung der Bezirksregierung Köln vom 16.11.2020) +++

+++ 13.11.2020: Wie Sie sicher den Medien der letzten drei Tage entnommen haben, sollen die Weihnachtsferien in Nordrhein-Westfalen vorverlegt werden, um Familien in der Weihnachtszeit vor einer weiteren Ausbreitung der Pandemie zu schützen. "Die Entscheidung der NRW-Landesregierung, den Beginn der Weihnachtsferien auf den 21. Dezember vorzuziehen, wird vor allem damit begründet, dass die Schülerinnen und Schüler dadurch die Möglichkeit einer Vorquarantäne bekämen und sich durch fünf Tage ohne Schule vor dem Weihnachtsfest die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit Covid-19 deutlich verringere." (KSA, 13.11.2020) +++ Trotz des grundsätzlichen Verzichts auf Unterricht am 21. und 22. Dezember 2020 können auch an diesen beiden Tagen Klausuren oder mündliche Prüfungen als Ersatz für eine Klausur in der Qualifikationsphase durchgeführt werden, sofern sich diese nicht problemlos verschieben lassen. (...) Es handelt sich rechtlich gesehen nicht um eine Verlängerung der Ferien." (Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalens vom 13.11.2020) +++ Am Sonntag, 15.11.2020, erscheint die 104. Ausgabe unserer Mitteilungsschrift "(rh)einblicke" auf dieser Homepage. +++

+++ 09.11.2020: Heute, 09.11.2020, und morgen, 10.11.2020, endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler des Rhein-Gymnasiums jeweils nach der vierten Unterrichtsstunde (11.30 Uhr). Danach finden zwei Pädagogische Halbtage zum Thema "Digitalisierung und Distanzunterricht" für alle Lehrkräfte statt. +++ Heute, 09.11.2020, findet ebenfalls ab 19.30 Uhr der Online-Elternabend "Umgang mit digitalen Medien" per Zoomfonferenz statt, zu der grundsätzlich alle Eltern eingeladen sind. Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich.

+++ Heute vor 82 Jahren haben die Nationalsozialisten überall in Deutschland jüdische Einrichtungen und Geschäfte geplündert. Viele Städte und Gemeinden verzichten allerdings auf zentrale Gedenkveranstaltungen, wegen der Corona-Infektionszahlen. Dies sollte uns jedoch nicht daran hintern, den Opfern zu gedenken. +++

+++ 06.11.2020: Sportunterricht darf an Schulen grundsätzlich ohne Mund-Nasen-Schutz und seit den Herbstferien auch wieder in den Sporthallen stattfinden, wenn Kontaktsportarten vermieden werden. Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens sind die Sportfachschaft und die Schulleitung der Auffassung, dass es zur Zeit sinnvoller ist,  den Sportunterricht der Klassen- und Jahrgangsstufen 5 - EF bis auf weiteres dennoch nicht in der Sporthalle stattfinden zu lassen. Der Sportunterricht wird weiterhin nach Möglichkeit draußen durchgeführt. Ist dies witterungsbedingt jedoch nicht möglich, weichen die Sportklassen bzw. -kurse mit einem alternativen Lernangebot auf die Unterrichtsräume aus. Für die Jahrgänge Q1/Q2 soll der Sportunterricht in der Halle ermöglicht werden. In diesem Fall werden die Kurse ggf. im Wochenwechsel geteilt. +++

+++ 05.11.2020: Die Musikschule Rhein-Gymnasium ist ab heute wieder geöffnet, da die Musikschulen in Nordrhein-Westfalen nun nicht mehr unter die derzeit geltenden Verbote der Corona-Schutzverordnung fallen. "Die Landesregierung habe mit Blick auf den Betrieb von Musikschulen eine Präzisierung der Corona-Schutzverordnung vorgenommen, teilte das NRW-Kultusministerium" gestern mit. "Damit folge das Land Nordrhein-Westfalen den Regelungen der großen Mehrheit der Länder und trage den Gedanken einer möglichst einheitlichen Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse vom 28. Oktober Rechnung." (Quelle: DPA) +++

+++ 04.11.2020: Über die Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen hinaus gelten in Köln folgende Regelungen: "Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer müssen im Umkreis ihrer Schule mit einem Radius von 150 Metern eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Das gilt - wie üblich - nicht für Personen, die von der Maskenpflicht ausgenommen sind, etwa aus gesundheitlichen Gründen." "In sämlichen Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen (...) und an allen Orten, an denen in ähnlicher Weise mit dem Zusammentreffen einer so großen Anzahl von Menschen zu rechnen ist, dass Mindestabstände nicht sichergestellt werden können, ist eine Mund-Nasen-.Bedeckung zu tragen." +++

+++ 03.11.2020: Leider werden wir die „Tage der offenen Tür“ trotz gründlicher Vorbereitung nicht analog durchführen können: Zwar setzt § 1 Absatz 6 Satz 1 CoronaBetrVO voraus, dass Tage der offenen Tür in der Pandemie weiterhin möglich sind und verpflichtet zum Gebrauch einer Alltagsmaske. Der Begriff „Alltagsmaske“ ist in der CoronaschutzVO an die Stelle von „Mund-Nase-Bedeckung“ getreten. § 1 Absatz 6 Satz 2 stellt aber die generelle Zulässigkeit unter die „Maßgabe der veranstaltungsbezogenen besonderen Regelungen der CoronaschutzVO“. Dies ist als Verweis auf § 13 CoronaSchV zu verstehen. Nach § 13 Absatz 1 CoronaSchVO sind Veranstaltungen und Versammlungen, die nicht unter besondere Regelungen „dieser“ Verordnung (also der CoronaSchV) fallen, bis zum 30. November 2020 untersagt. Tage der offenen Tür ebenso wie Elternabende und Schulfeste fallen offenkundig nicht unter besondere Regelungen der CoronaschutzVO. Sie sind daher (zunächst) in der Zeit vom 2. bis zum 30. November unmittelbar im Verordnungswege untersagt. Weitere Informationen erhalten Sie in den nächsten Tagen unter der Nachricht „Tag der offenen Tür“. +++

+++ 02.11.2020: Aufgrund der Coronaschutzverordnung, die ab heute in Kraft tritt, muss auch die Musikschule des Rhein-Gymnasiums vom 02. bis einschließlich 30. November 2020 schließen. Weitere Informationen erhalten Sie über Herrn Frohn. +++ In der nächsten Woche (Montag, 09.11.2020, und Dienstag, 10.11.2020) endet der Unterricht an zwei Tagen für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule nach der vierten Stunde (11.30 Uhr), da wir zwei pädagogische Halbtage eingerichtet haben, um unserer Kollegium noch weiter für den digitalen Unterricht bzw. den Distanzunterricht zu schulen. Es wird verschiedene Workshops für unsere Lehrkräfte geben, in denen Applikationen, Tools, Programme, Lernplattformen und Online-Dienste erprobt und vernetzt werden, damit wir in den nächsten Wochen und Monaten Schülerinnen und Schüler, die sich z.B. in Quarantäne befinden, adäquat beschulen können. Das Mittagessen in der Mensa fällt sowohl am Montag wie auch am Dienstag aus. Eine zusätzliche Betreuung wird es aus Hygieneschutzbedingungen nicht geben. Die festen Gruppen, die regelmäßige Betreuungsangebote der JugZ in Anspruch nehmen, finden jedoch statt. +++ „(D)er französische Bildungsminister Blanquer hat die Regierungen aller europäischen Länder aufgerufen, (…) (heute) um 11.15 Uhr eine Gedenkminute für den ermordeten Geschichtslehrer Samuel Paty einzulegen.

Die Kultusministerkonferenz unterstützt diesen Aufruf. Die Schulministerin, Yvonne Gebauer, und ich bitten Sie, sich gemeinsam mit den Beschäftigten des Ministeriums für Schule und Bildung an der Gedenkminute in geeigneter Weise und altersangemessen zu beteiligen.

Lassen Sie unser geeintes Schweigen sprechen als Zeichen des Mitgefühls für die Hinterbliebenen und die Schulgemeinde des Collège Bois d´Aulne bei Paris, als starkes Signal gegen Gewalt an Lehrerinnen und Lehrern in Frankreich, Deutschland, Europa und weltweit, welche die europäischen Werte von Demokratie, Frieden und Meinungsfreiheit verteidigen. Wir sind in tiefer, freundschaftlicher Verbundenheit mit unseren schwer getroffenen französischen Kolleginnen und Kollegen und richten unser aufrichtiges Beileid an sie.

Toutes nos condoléances à nos confrères français.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter

MSB NRW“ +++

Hiermit möchten wir Sie durch die Stadt Köln über den aktuellen Stand des Schulschwimmens für den Monat November 2020 informieren. Leider erfolgt dies sehr kurzfristig, da die aktuelle aktuelle Coronaschutzverordnung vom 30.10.2020 erst am Freitagmittag veröffentlicht wurde. Nach § 9 der Coronaschutzverordnung vom 30.10.2020 kann der Schwimmunterricht der Schulen weiterhin durchgeführt werden. Die Schulbäder der Stadt Köln stehen somit weiterhin für das Schulschwimmen zur Verfügung.

Hier finden Sie das Hygienekonzept der Schwimmwoche (02.11. bis 06.11.2020) der Klassen 6:

Die vereinbarten Schwimmwochen können somit wie vereinbart durchgeführt werden.

Schwimmwoche 02.11. – 06.11.2020

Std.

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag – Abnahme Bronze/Silber

 1./2.

6c

6c

Nichtschwimmer

6c

6b

 3./4.

6a

6b

6a

6c

5./6.

6b

6a

6b

6a

 

Natürlich wird es durch den verstärkten Einsatz von Sportlehrerinnen und Sportlehrerinnen für diese Schwimmwoche auch zu einem erhöhten Vertretungsbedarf kommen. +++

+++ 30.10.2020: Aufgrund der neu beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie bleiben die Schwimmbäder der KölnBäder GmbH vom 02.11. bis zunächst 30.11.2020 komplett geschlossen. Die Schwimmwoche für die Klassen 6 kann dennoch stattfinden, da es sich bei dem Genovevabad um ein Schulschwimmbad handelt. Kurz: Die Schwimmwoche findet statt! +++

+++ 29.10.2020: Welche Auswirkungen die neuen Corona-Beschlüsse der Kanzlerin und der Ministerpräsidenten der Länder vom 28.10.2020 auf die "Tage der offenen Tür" und die "Schwimmwoche" unserer Schule haben werden, werden wir in den nächsten Tagen genau prüfen und schnellstmöglich bekanntgeben. +++

+++ 27.10.2020: Am Montag, 09.11.2020, findet der Online-Elternabend zum Thema "Umgang mit digitalen Medien" durch die Landesanstalt für Medien NRW für alle Eltern unserer Schule statt. Wenn Sie an diesem Elternabend teilnehmen möchten, lesen Sie bitte folgende Einladung

und melden sich entsprechend an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. +++ Im Laufe der Woche erhalten alle Schülerinnen und Schüler, deren Eltern im Juli 2020 eine Einverständniserklärung abgegeben haben, ihren individuellen Zugang zur Installation von Office 365. Die Moodle-Plattform wird vorerst aber auch weiterhin das Hauptkommunikationsmittel beim Distanzlernen bleiben. +++

+++ 26.10.2020: Da es in den nächsten Tagen und Wochen sicherlich häufiger zu Quarantänefälle kommen wird, bitten wir alle Schülerinnen und Schüler nicht nur der Klassen- bzw. der Stufenleitung Bescheid zu geben, sondern sich auch im Sekretariat zu melden, damit die Schulleitung entsprechende Maßnahmen initiieren kann, falls dies komplette Lerngruppen, Stufen oder den individuellen Lernprozess betrifft. Es gibt bisher keine Rückmeldungen von Seiten des Gesundheitsamtes, dass wir auf einzelne Quarantänefälle flächendeckend reagieren müssen. Schülerinnen und Schüler, die sich in Quarantäne befinden aber nicht mit COVID-19 infiziert sind, werden im Distanzunterricht beschult. +++

+++ 21.10.2020: Bis zu den Weihnachtsferien gilt wieder eine Maskenpflicht (MNB) - auch im Unterricht und in den Unterrichtsräumen - an weiterführenden Schulen in NRW:

"Anlässlich des aktuellen und beschleunigten Infektionsgeschehens knüpft Nordrhein-Westfalen weitgehend wieder an die bewährten Regelungen der Zeit unmittelbar nach den Sommerferien an. Das bedeutet für den Schulbetrieb nach den Herbstferien:

  • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen; dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 auch wieder im Unterricht und an ihrem Sitzplatz.
  • Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe müssen weiterhin keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie sich im Klassenverband im Unterrichtsraum aufhalten.
  • Lehrkräfte müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.
  • Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests generell aus medizinischen Gründen befreien, eine Lehrerin oder ein Lehrer aus pädagogischen Gründen zeitweise oder in bestimmten Unterrichtseinheiten. In diesen Fällen ist in besonderer Weise auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern – wenn möglich – zu achten.
  • Diese Regelungen sollen bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 22. Dezember 2020 gelten.

Die Erweiterung der Maskenpflicht soll nach den Herbstferien – ebenso wie nach den Sommerferien – durch zusätzlichen Schutz für alle Beteiligten für mehr Sicherheit und Stabilität im Unterrichtsgeschehen sorgen. Zudem kann und soll sie eine wichtige Grundlage für die örtlich zuständigen Gesundheitsämter sein, wenn es darum geht, weitreichende Quarantäne-Maßnahmen zu vermeiden. Im Falle eines Infektionsgeschehens an Ihrer Schule wäre ich Ihnen dankbar, wenn Sie die örtlichen Gesundheitsbehörden auf der Grundlage Ihrer Dokumentationen bei der Nachverfolgung von Infektionsketten weiterhin bestmöglich unterstützen." https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/21102020-ergaenzende-informationen-zum +++

+++ 09.10.2020: Wir wünschen allen am Schulleben Beteiligten schöne und vor allem erholsame Herbstferien! Wir wissen, dass die derzeitige Situation für alle eine enorme Herausforderung und Belastung darstellt, und hoffen daher, dass Sie und Ihre Kinder sich in den Herbstferien ein wenig erholen können. Wir danken allen Lehrkräften, Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern, Eltern, Schülerinnen und Schüler, die dazu beigetragen haben, dass Lernen und Bildung auch während der Pandemie möglich waren und sind, und sind froh, dass wir die erste Etappe zusammen ganz gut gemeistert haben! Bitte bleiben Sie alle gesund! Das Rhein-Gymnasium ist nach den Herbstferien (12.10. bis 23.10.2020) wieder für Sie und Ihre Kinder da. +++ Das Sekretariat ist am Dienstag, 13.10.2020, von 10 bis 14 Uhr geöffnet. +++

Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten nach den Herbstferien

Das grundlegende Konzept „Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebes in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021“ vom 03. August 2020 bleibt weiter gültig.
Hinweise und Verhaltensregeln für den Infektionsschutz
Eine wirksame und regelmäßige Durchlüftung der Unterrichtsräume muss sichergestellt werden: alle 20 Minuten und nach jeder Unterrichtsstunde für mindestens 5 Minuten.
Notwendigkeit zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (MNB) in den Schulen
Die CoronaBetrVO in der seit dem 01. Oktober 2020 geltenden Fassung sieht hierzu vor, dass die Verpflichtung zum Tragen einer MNB für alle Personen gilt, die sich im Rahmen der zulässigen schulischen Nutzung in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten. Nach § 3 CoronaBetrVO gelten Ausnahmen von der Verpflichtung zum Tragen einer MNB für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5 im Unterrichtsraum auf ihren Sitzplätzen. Das Rhein-Gymnasium spricht aber auch hier weiterhin die Empfehlung bis zu den Weihnachtsferien 2020/21 aus, dass auch auf den Sitzplätzen eine MNB getragen werden sollte.
Sportunterricht unter Coronabedingungen
Sportunterricht wird witterungsbedingt nach den Herbstferien in der Regel in den Sporthallen stattfinden. Voraussetzung für die Nutzung der Sporthallen ist eine Belüftungssituation, die einen Luftaustausch ermöglicht und die Aerosolkonzentration in der Sporthallenluft herabsetzt. Lehrkräfte veranlassen aktiv eine Querlüftung durch Öffnung der Türen und/oder Fenster. +++

+++ 08.10.2020: Anmeldungen zum Tag der offenen Tür sind ab sofort (digital) möglich. Weitere Informationen finden Sie unter der Nachricht "Tag der offenen Tür 2020". +++ Der Eilauschuss der Schulkonferenz hat aufgrund der ansteigenden COVID-19-Infektionszahlen in Nordrhein-Westfalen heute die Empfehlung zum Maskentragen auch während des Unterrichts bis zu den Weihnachtsferien 2020/21 erneuert und bekräftigt.

Wenn Ihre Kinder COVID-19-Symptome (Fieber, trockener Husten oder Atemnot) aufweisen, bitten wir Sie auch weiterhin, Ihr Kind zu Hause zu lassen und mit einer Fachärztin bzw. einem Facharzt abzuklären, ob eine Testung sinnvoll sein könnte. +++

+++ 07.10.2020: In den letzten fünf Tagen wurde die Homepage nicht angezeigt, da Updates durchgeführt werden mussten. +++ Das Sekretariat ist bis zu den Herbstferien aus Krankheitsgründen nicht durchgängig besetzt. +++ Morgen, 08.10.2020, kommt es in NRW wieder zu ganztätigen, flächendeckenden Warnstreiks, auch die Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) sind betroffen. Schülerinnen und Schüler, die wegen des Warnstreiks keine Möglichkeit haben, zur Schule zu kommen, weil sie weder mit dem PKW gebracht werden noch mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule kommen können, melden sich bitte morgen früh ab 7.30 Uhr im Sekretariat ab. Nur so können verpasste Klassenarbeiten oder Klausuren entschuldigt werden. Da der Warnstreik schon vor Tagen angekündigt wurde, gehen wir jedoch davon aus, dass die meisten Schülerinnen und Schüler alternative Fortbewegungsmöglichkeiten nutzen, um zur Schule zu kommen. +++ Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu den drei Tagen der offenen Tür werden in einer gesonderten Nachricht spätestens nach den Herbstferien auf der Startseite unserer Homepage erscheinen. Die Informationsveranstaltungen mit Workshops für interessierte Grundschülerinnen und -schüler und deren Eltern finden am Dienstag, 17.11.2020, von 19 bis 21 Uhr, am Freitag, 20.11.2020, von 15 bis 17 Uhr und am Samstag, 21.11.2020, von 10 bis 12 Uhr am Rhein-Gymnasium statt. +++

+++ 28.09.2020: Sämtliche Straßenbahnen und Busse der Kölner Verkehrsbetriebe bleiben von Dienstag, 29.09.2020, bis Mittwoch in den Depots, da die Gewerkschaft Verdi zu einem bundesweiten Warnstreik aufgerufen hat. Die Angebote der Deutschen Bahn sind jedoch nicht vom Streik betroffen. Schülerinnen und Schüler, die weder von Ihren Eltern gebracht werden noch mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Schule kommen können, melden sich bitte morgen früh ab 7.30 Uhr im Sekretariat ab. +++

+++ 24.09.2020: Die Skifahrt der Klassen 8 wird in diesem Schuljahr 2020/21 aufgrund der Unwägbarkeiten hinsichtlich des weiteren Pandemiegeschehens nicht stattfinden. Die anwesenden Eltern haben während der heutigen Abendveranstaltung nach einer lebhaften Diskussion in einer (geheimen) Abstimmung zwar knapp für die Durchführung der Fahrt gestimmt, die Gegenstimmen waren aber fast genauso stark, sodass sich das Rhein-Gymnasium darum bemühen wird, die Skifahrt im nächsten Schuljahr für die Klassen 9 zu ermöglichen bzw. diese nachzuholen. +++

+++ 22.09.2020: Der Termin für den Online-Elternabend "Umgang mit digitalen Medien" ist am Montag,  09.11.2020, um 19:30 Uhr und wird per Zoom-Konferenz ca. 1,5 Stunden dauern. Frau Braun (Pflegschaftsvorsitzende des Rhein-Gymnasium) wird eine entsprechende Einladung an alle Eltern nach den Herbstferien versenden. +++

+++ 21.09.2020: Am Freitag, 25.09.2020, endet der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule nach 13:25 Uhr aufgrund einer Lehrerkonferenz zum Thema "Methodische und didaktische Vertiefung des Distanzunterrichtes". Die Mensa ist selbstverständlich noch geöffnet, sodass alle ihr Mittagessen einnehmen können. +++ Der Fototermin für alle Klassen und Stufen findet am Mittwoch, 23.09.2020, statt. Die Klassen- und Stufenleitungen haben den Schülerinnen und Schüler den genauen Termin genannt, der insgesamt nicht mehr als 10 Minuten in Anspruch nehmen wird. Die Fotos werden u.a. für eine Veröffentlichung in der Jahresschrift benötigt. +++ Es hat Ende letzter Woche wieder vereinzelte Fälle von Schülerinnen und Schülern gegeben, die vom Gesundheitsamt eine Quarantäne verordnet bekommen haben, weil eine Person in deren Umfeld positiv auf COVID-19 getestet wurde. Diese Schülerinnen und Schüler werden digital unterrichtet. Eine Schülerin bzw. einen Schüler, die bzw. der positiv auf COVID-19 getestet wurde, haben wir bisher aber zum Glück noch nicht. Falls dies der Fall sein sollte, werden wir das auch entsprechend kommunizieren. Das Robert Koch Institut hat seine Vorgaben für den Umgang mit Indexfällen in Schule
überarbeitet. In den RKI-Vorgaben zum Kontaktpersonenmanagement vom 09.09.2020 heißt es: Kontaktpersonen ersten Grades, die in häusliche Absonderung müssen, „sind Personen in relativ beengter Raumsituation oder schwer zu überblickender Kontaktsituation mit dem bestätigten Covid-19-Fall (zum Beispiel Kitagruppe/Schulklasse) unabhängig von der individuellen Risikoermittlung.“ Damit sind auch vom Gesundheitsamt für die Köln ab sofort häufiger ganze Klassen/Gruppen/Kurse als Kontaktpersonen der Kategorie 1 einzustufen. Dennoch wird weiterhin in jedem Einzelfall durch eine genaue Klärung der Situation geprüft, ob eine engere Einschränkung der Kontaktpersonen der Kategorie 1 möglich ist. Um das Kontaktpersonenmanagement so zügig und effizient wie möglich betreiben zu können, bittet das Gesundheitsamt für die Stadt Köln um eine regelmäßige Aktualisierung der Kontaktdaten der Eltern sowie SchülerInnen vor Ort in den Schulen. In den letzten Wochen kam es bei einigen Indexfällen anscheinend auf Grund von fehlerhaften Kontaktdaten wohl zu starken Verzögerungen bei der Kontaktverfolgung.+++

+++ 14.09.2020: Wenn sich Lehrkräfte, Schülerinnen oder Schüler unserer Schule oder unserer Kooperationsschulen in den nächsten Tagen oder Wochen in Quarantäne befinden sollten, heißt dies nicht zwangsläufig, dass sich diese Personen mit dem COVID-19-Virus infiziert haben. Häufig wird diese Quarantäne vom Gesundheitsamt angeordnet, weil jene Personen möglicherweise mittelbaren oder unmittelbaren Kontakt mit einer infizierten Person hatten. Wenn es bestätigte Coronafälle an unserer Schule geben sollte, werden Sie - wie im März 2020 - sofort darüber und über unsere Maßnahmen informiert. Bis dahin versuchen wir, die Schülerinnen und Schüler, die sich in Quarantäne befinden, digital zu beschulen. +++  Die Schulgremien sind gewählt und wurden auf der Seite "Ansprechpartner" (Kontakt) unserer Homepage für das Schuljahr 2020/21 aktualisiert. Die neuen Fachvorsitzenden werden in den ersten Fachkonferenz in der Woche vom 28.09. bis zum 02.10.2020 gewählt. +++ Der Unterricht an unserer Schule wird trotz erhöhter Temperaturen an den nächsten zwei Tagen nach Plan stattfinden. +++

+++ 08.09.2020: Ab Donnerstag, 10.09.2020, startet der Kuchenverkauf der Stufe Q2 in jeder ersten und zweiten Pause auf dem Schulhof (Hof 1, Nähe Büdchen). Die Schülerinnen und Schüler sorgen selber für entsprechende Hygienebedingungen, die Einnahmen finanzieren den Abiball 2021 mit. +++

+++ 04.09.2020: Heute wurde das Rhein-Gymnasium im Rahmen einer virtuellen Ehrungsfeier durch die Initiative "MINT Zukunft e.V." zum dritten Mal (2012+2017+2020) als MINTfreundliche Schule ausgezeichnet.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der 103. Ausgabe der (rh)einblicke, die am 15. September 2020 auf dieser Homepage erscheinen wird. +++

+++ 03.09.2020: Auch in den nächsten Wochen und Monaten wird die Sicherung des (Präsenz-)Unterrichtes unter COVID-19-Bedingungen das oberste Ziel nicht nur unserer Schule sein. Fast alle Lehrkräfte unserer Schule, die einer Riskogruppe angehören, nehmen seit August ihren Unterricht wahr. Diese Lehrkräfte fühlen sich durch die Masken vor Ansteckung geschützt und laut Gesundheitsamt sind sie - im richtigen Umgang damit - auch geschützter. Es gibt einige Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen, die am Präsenzunterricht teilnehmen. Auch diese sind unbedingt darauf angewiesen, dass ihre Mitschülerinnen und Mitschüler Masken tragen. Wir halten es darüber hinaus für einen Akt der Solidarität, dass die Klassen dies dann auch tun. In einigen Familien leben z.B. Großeltern mit im Haushalt. Die Enkelkinder machen sich berechtigte Sorgen. In vielen Unterrichts- und Klassenräumen sitzen Schülerinnen und Schüler sehr eng gedrängt hinter- und nebeneinander. In keiner anderen Situation in unserer Gesellschaft ist zur Zeit ein so enges Beieinandersitzen ohne Maske möglich. Die Mehrheit der Lernenden und Lehrenden fühlt sich unsicher in dieser Situation. Daher empfiehlt das Rhein-Gymnasium - wie alle anderen Gymnasien in Köln - das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch im Unterricht. Das Schulministerium hat in seiner aktuellen Anweisung an die Schulen explizit geschrieben: "Schulen können im Einvernehmen mit der Schulgemeinde sich darauf verständigen, freiwiliig auch weiterhin im Unterricht eine MSB (Maske) zu tragen." Die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler ist mit uns der Meinung, dies auch zu tun. Die Empfehlung des Eilausschusses der Schulkonferenz finden Sie hier:

Schülerinnen und Schüler, die dennoch keine Schutzmaske tragen wollen, werden nicht dazu genötigt und können weiterhin am Unterricht teilnehmen. Hier wird die Sitzordnung angepasst. +++

+++ 02.09.2020: Aufgrund der mündlichen Abiturprüfungen (Externenabitur 2020) am Donnerstag, 03.09.2020, und am Freitag, 04.09.2020, müssen einige Unterrichtsstunden vertreten oder durch eigenverantwortliches Arbeiten (EVA) in der Oberstufe ersetzt werden. Bitte schauen Sie auf die Vertretungspläne (OSP). +++ Die i*lounge bleibt aus diesem Grund am Donnerstag und am Freitag gesperrt, weil sie als Raum für die Prüfungsvorbereitung genutzt werden muss. +++

+++ 31.08.2020: Die Aufhebung der Maskenpflicht im Unterricht ab dem 01. September 2020 wird sicherlich von einigen Schülerinnen, Schülern und Eltern positiv aufgenommen worden sein, dennoch ergeben sich daraus Probleme und Unsicherheiten, die den Hygiene- und Infektionsschutz in Klassenräumen betrifft. Daher bitten wir alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräte folgende Regeln zu beachten und einzuhalten:

  • Grundsätzlich besteht auf dem Schulgelände und in den Fluren weiterhin Maskenpflicht, wenn die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können.
  • Auf dem Schulhof darf unter Einhaltung des Mindestabstands zum Essen und Trinken die Maske abgenommen werden.
  • Personen mit Erkältungssymptomen sind stets zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtet.
  • Im Unterricht dürfen die Masken abgenommen werden, wenn alle Personen im Raum am Platz sitzen.
  • Lehrkräfte können ohne Maske unterrichten, wenn sie den Abstand zu den Schülerinnen und Schülern einhalten.
  • Sowohl Lehrkräfte wie auch Schülerinnen und Schüler dürfen gerne freiwillig einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Befindet sich eine vulnerable (bzw. anfällige) Person (Schülerin, Schüler oder Lehrkraft) im Raum, so kann diese die Einhaltung der Maskenpflicht für alle im Raum befindlichen Personen einfordern. Natürlich werden dann vermehrt Maskenpausen auf dem Schulhof stattfinden müssen.

Den letzten Punkt können wir nicht verordnen, dennoch bitten wir alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte um einen respektvollen und sensiblen Umgang mit der aktuellen Situation. Wenn Lehrkräfte oder Mitschülerinnen bzw. Mitschüler sich die Maskenpflicht im Unterricht wünschen, wird es einen Grund dafür geben, vor allem weil wir in Klassenräumen mit 30 Schülerinnen und Schülern den Mindestabstand nicht wahren können. +++

+++ 28.08.2020: Aufgrund des bis zu den Sommerferien nur partiell erfolgten Präsenzunterrichts im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2019/20 wurden die Vorgaben für die zentralen schriftlichen Abiturprüfungen 2021 an Gymnasien hinsichtlich der Aufgabenauswahl in folgenden Fächern geändert: Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, (...) Französisch, (...) Italienisch, Lateinisch, Mathemaitk, Musik, (...) Physik, Spanisch (...). Die geänderten Vorgaben stehen im Bildungsserver des Landes Nordrhein-Westfaln (www.standardsicherung.nrw.de) zum Download zur Verfügung. Wie auch gestern beim Pflegschaftsabend der Stufe Q2 angekündigt, erhalten die Schülerinnen und Schüler z.B. vier statt drei Prüfungsaufgaben zur Auswahl. Zudem erfolgt teilweise auch eine inhaltliche Reduktion. +++ Für die Fächer Italienisch und Spanisch betrifft dies auch die zentralen schriftlichen Abiturprüfungen 2022. +++

+++ 27.08.2020: In Nordrhein-Westfalen müssen Schülerinnen und Schüler nach dem 31. August doch keine Masken mehr im Schulunterricht tragen. Die Pflicht wird ausgesetzt, wie Ministerpräsident Armin Laschet mitteilt. Die Pflicht zum Tragen von Masken im Schulunterricht ende am 31. August, sagte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) heute in Düsseldorf. Es gelte aber weiterhin eine Maskenpflicht in Schulgebäuden außerhalb des Unterrichts. +++

+++ 26.08.2020: Da wir die Cafeteria in den nächsten Monaten nicht mehr als Aufenthaltsort für Schülerinnen und Schüler nutzen können, bietet sich die i*lounge (B206) an, um Schülerinnen und Schülern in Freitstunden oder Pausenzeiten die Möglichkeiten zu geben, in Ruhe an Projekten zu arbeiten oder den Unterricht vor- oder nachzubereiten. Um in der i*lounge arbeiten zu dürfen, muss jedoch eine Benutzerordnung unterschrieben bei der Aufsicht abgegeben werden:

Die i*lounge ist dienstags bis freitags von 9.30 bis 15.30 Uhr geöffnet. Für den Montag benötigen wir noch Eltern, die Interesse haben, dort Aufsicht zu führen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier: +++ Für die Pflegschaftsabende der Klassen 6 bis 9 und der Stufen EF bis Q2 wird heute und morgen ab 17.40 Uhr das Tor geöffnet, sodass Sie während der Sitzungen auf Hof 2 (B-Trakt, Zweifachsporthalle) parken können. +++ Hier finden Sie das Hygienekonzept der Mensa, die seit Montag, 17.08.2020, wieder geöffnet ist:

+++ Trotz Sturmböen finden der Unterricht und die Pflegschaftsabende am Rhein-Gymnasium heute statt. Eltern entscheiden darüber, ob der Schulweg zu gefährlich ist, und melden ihre Kinder ggf. im Sekretariat ab. +++

+++ 25.08.2020: Die Pflegschaftsabende der Klassen 5a, 5b, 5c und 5d finden heute ab 19.00 Uhr im Pavilllon statt. Zugang erhalten Sie über den Verwaltungseingang (Hauptgebäude). +++

+++ 24.08.2020: Heute beginnen auch die Arbeitsgemeinschaften (AGs) der Klassen 5. Die Schülerinnen und Schüler werden im Pavillon von ihren Kurslehrkräften abgeholt: Gitarren-AG, Keyboard-AG, Theater-AG, Fit-AG und MINT-AG. +++ Da es in dieser Woche häufiger regnen soll, bitten wir Sie, Ihren Kindern entsprechende Kleidung (Regenschutz) mitzugeben, damit wir die Verordnungen zum Infektionsschutz einhalten können. +++ Bitte beachten Sie, dass die Pflegschaftsabende ebenfalls nur mit Hygienemasken durchgeführt werden können. Auf dem kompletten Schulgelände herrscht eine vom Land verordnete Maskenpflicht. +++

+++ 20.08.2020: Nächste Woche starten die SV-Wahlen, die am Mittwoch, 02.09.2020, in einer SchülerInnenrats-Sitzung münden, an der alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Klassen 5 bis 9 und alle Stufensprecherinnen und Stufensprecher der Oberstufe teilnehmen, ihre SV-Verbindungslehrerinnen oder -lehrer und ihre Gremiumsmitglieder wählen:

Termin

Stunde

SV-Wahl

Raum

Montag, 24.08.2020

6. Stunde

Q1 StufensprecherInnen-Wahl

B007

Mittwoch, 26.08.2020

6. Stunde

EF StufensprecherInnen-Wahl

B007

Freitag, 28.08.2020

5. Stunde

Q2 StufensprecherInnen-Wahl

B005

Mittwoch, 02.09.2020

5./6. Stunde

SchülerInnenratssitzung

 B007

 +++ 19.08.2020: Am Dienstag, 25.08.2020, findet für die Schülerinnen und Schüler der Stufe Q2 der Tag der Berufserkundung statt. Den Ablauf für diesen Tag finden Sie hier: 

+++ Obwohl das Bildungsminsterium und die Bezirksregierung den Schwimmunterricht grundsätzlich mit der Schuleröffnung nach den Sommerferien in Kleingruppen wieder erlaubt hat, kann der Schwimmunterricht in der Erprobungsstufe (Klasse 5 und 6) vorerst nicht stattfinden, da die Stadt Köln weiterhin an Hygienekonzepten arbeitet, die dies ermöglichen sollen. Sobald es dazu neue Verordnungen gibt, werden Sie darüber informiert. Bis auf Weiteres wird am Rhein-Gymnasium auf dem Außengelände oder im Böcking-Park Sportunterricht stattfinden. +++ Die i*lounge (eh. Selbstlernzentrum, B206) steht ab sofort wieder allen Schülerinnen und Schülern - dienstags bis freitags von 9.30 bis 15.30 Uhr - zur Verfügung, die in ihren Freistunden lernen, arbeiten oder üben wollen. Dafür muss eine Nutzungsordnung unterschrieben werden und natürlich gelten auch in diesem Raum Maskenpflicht, Distanz- und Hygieneregeln. +++ Am Freitag, 21.08.2020, findet von der dritten bis zur sechsten Stunde eine Einführung in den Moodle-Raum für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 statt (5a - JAN/RCK - C306, 5b RUD/EH/CRE - C305, 5c KLS/BAE - C304, 5d RH/RUN - C206), damit im Falle einer Schulschließung alle Schülerinnen und Schüler in die Lage versetzt werden, digital unterrichtet werden zu können. Die Schülerinnen und Schüler werden im Pavillon von ihren Schulungsleiterinnen und Schulungsleitern abgeholt und benötigen in dieser Phase einen Stift und ihr Smartphone, Tablet oder iPad. Falls sie keins mitbringen (können), werden sie von der Schule mit einem iPad ausgestattet. +++ Der Online-Stunden-Plan (OSP) ist ab sofort wieder nutzbar. +++

+++ 14.08.2020: Da der Online-Stunden-Plan (OSP) der Stadtverwaltung Köln zur Zeit nicht funktionstüchtig ist, werden die Vertretungspläne des Rhein-Gymnasiums in der nächsten Woche im Moodle-Raum veröffentlicht. Die Techniker der Stadtverwaltung versuchen, bis zur nächsten Woche Lösungen zu finden. +++ Die Termine für die Fachkonferenzen in der Woche vom 28.09. bis zum 02.10.2020 sind nun im Schulkalender veröffentlicht. An jeder Fachkonferenz können zwei Eltern und zwei Schülerinnen und Schüler teilnehmen. +++ Das jährlich stattfindende Ehemaligentreffen muss dieses Jahr (18.09.2020) leider wegen der andauernden Pandemie, der entsprechenden Maßnahmen und der Hygienevorschriften leider ausfallen. +++ Nächste Woche, 17. bis 21. August 2020, findet der Nachmittagsuntericht für alle Klassen und Jahrgangsstufen wieder statt. +++ Die Essensausgabe wird nach der - im Elternbrief vom 10.08.2020 veröffentlichten - Staffelung organisiert:

Klasse

Zeit

Klassen

Zeit

Stufe

Zeit

5a

12:35 Uhr

6er

13:25 Uhr

Oberstufe

ab 14 Uhr

5b

12:45 Uhr

7er

13:35 Uhr

5c

12:55 Uhr

8er

13:45 Uhr

5d

13:05 Uhr

9er

13:55 Uhr

 

Sowohl beim Bistroverkauf wie auch beim Fensterverkauf des Rheincafés (1. und 2. Pause) und in der Mensa müssen bitte die Abstandsregeln und die Maskenpflicht eingehalten werden. +++ Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrkräften, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein schönes und erholsames Wochenende. +++

+++ 13.08.2020: Heute wurden die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler eingeschult, für die in den nächsten Tagen sicherlich noch einiges fremd sein wird. Wir heißen sie herzlich willkommen und wünschen ihnen viel Freude an unserem Gymnasium. +++ Unsere Lehrkräfte bemühen sich, Ihren Kindern möglichst viele Trink-, Ess- und Maskenpausen (mit einem Abstand von 1,5m) - gerade bei den aktuellen Temperaturen - auf dem Schulhof einzuräumen. Falls diese Pausen nicht ausreichen, bitten wir Ihre Kinder, den unterrichtenden Lehrkräften Bescheid zu sagen, damit sie entsprechend darauf reagieren können. +++  Am 25.08.2020 findet in der 1.-6. Stunde der Tag der Berufsorientierung für die Stufe Q2 statt. Aufgrund des Ausfalles zahlreicher KAoA-Elemente im vergangenen Schuljahr, haben wir uns darum bemüht, den Schülerinnen und Schülern einen möglichst frühen Termin zu ermöglichen, um hinsichtlich der Berufsorientierung doch noch ein paar wesentliche Erkenntnisse zu vermitteln. Der Tag der Berufsorientierung, der sowohl praktische als auch beratende Elemente enthält, ist normalerweise im letzten Quartal der Q1 situiert. +++

+++ 12.08.2020: Achtung! In den Klassen 7 muss kein grafikfähiger Taschenrechner (GTR) angeschafft werden. Für das Fach Mathematik ist inzwischen absehbar, dass zukünftig im Zentralabitur NRW keine  Poolaufgaben entwickelt werden, die einen graphikfähigen Taschenrechner (GTR) als Hilfsmittel voraussetzen. Aller Voraussicht nach wird es daher für das Abitur im Jahr 2026 keine Aufgaben für den Einsatz des GTR mehr geben. Die Mathematiklehrerinnen und -lehrer werden Sie zeitnah über das weitere Vorgehen informieren. +++ Am Mittwoch, 19.08.2020, startet um 16 Uhr die AG "Die Grundlagen der Grafik" von Herrn Fabig, die über das Landesprogramm "Kultur und Schule" subventioniert wird. Interessierte Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 können sich im Sekretariat für diese AG anmelden. +++ Die Musical-AG (RCK/ISN) für alle Klassenstufen startet wieder ab Montag, 17.08.2020, von 16 bis 18 Uhr und wird bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden. +++ Auch die Lern-Etage (LE) und die Förderkurse werden unter COVID-19-Bedingungen anders organisiert. Dafür gibt es aber für jede Klassenstufe (7, 8 und 9) eine Informationsveranstaltung. Eine Kurzübersicht über die Organisation erhalten Sie hier:

+++ Laut eines aktuellen Runderlasses gilt "Hitzefrei" vorübergehend auch für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, sodass der Nachmittagsunterricht auch für die Oberstufenschülerinnen und -schüler in dieser ersten Woche entfällt. +++ 

+++ 11.08.2020: Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihren Kindern - vor allem in den nächsten Tagen bei Temperaturen über 30 Grad Celsius - ausreichend Getränke mitgeben, damit diese häufig Flüssigkeiten zu sich nehmen können. +++ Am Mittwoch, 12.08.2020, finden sich bitte alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bis 9 um 8 Uhr in ihren (neuen) Klassenräumen ein. Die Stufen Q1 und Q2 treffen sich um 8 Uhr auf dem Sportplatz bzw. auf Hof 3, die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (EF) um 8.45 Uhr ebenfalls auf dem Sportplatz. Nach der Klassenleitungsstunde bzw. der Informationsveranstaltung ist für alle Schülerinnen und Schüler Unterricht bis 13.25 Uhr.

Räume für die Klassenleitungsstunde bzw. die Informationsveranstaltungen der Oberstufe am Mittwoch, 12.08.2020, ab 8 Uhr

Klasse

Raum

Klasse/Stufe

Raum

5a

F002

8a

C104

5b

F003

8b

C103

5c

F102

8c

E101

5d

F103

8d

E102

6a

C207

9a

C004

6b

C208

9b

C003

6c

C206

9c

C101

7a

C105

EF

Sportplatz, ab 8.45 Uhr

7b

C106

Q1

Hof 3

7c

C107

Q2

Sportplatz, ab 8.00 Uhr

7d

C108

   

Die neuen FünftklässlerInnen haben natürlich erst ab Donnerstag, 13.08.2020, Unterricht in ihren Räumen. +++

+++ 10.08.2020: Hier finden Sie noch einmal im Überblick die wesentlichen Informationen, die Sie bzw. Ihre Kinder für den Schulstart am Mittwoch, 12.08.2020, benötigen:

Weitere Informationen werden sicher in den nächsten Tagen folgen. Von Mittwoch, 12.08.2020, bis Freitag, 14.08.2020, werden wir aufgrund der angekündigten Hitze auf den Nachmittagsunterricht verzichten. Im ersten Block (8.00 bis 9.35 Uhr) finden am Mittwoch, 12.08.2020, Klassenleitungsstunden bzw. Stufeninformationsveranstaltungen statt, die alle Schülerinnen und Schüler u.a. noch einmal über die Maßnahmen und Regeln bis zu den Herbstferien informieren sollen. +++

+++ 07.08.2020: Laut Mitteilung des Ministeriums für Schule und Bildung NRW vom 03.08.2020 (s.u.) wird auch der Sportunterricht in vollem Umfang wiederaufgenommen. Der Sportunterricht soll im Zeitraum bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden. Kontaktsport ist nach Möglichkeit zu vermeiden. Zur Vermeidung hoher Aerosolenkonzentrationen ist für eine ausreichende Belüftung der Sporthalle beispielsweise durch Querlüftung Sorge zu tragen.
Die Größe der Umkleideräume sollte durch individuelle, schulinterne Belegungskonzepte berücksichtigt werden, sodass eine möglichst geringe Zahl von Schülerinnen und Schülern sich zur gleichen Zeit in einer Umkleide befindet.
Die Durchführung von Wettkämpfen des Landessportfestes sind nach Mitteilung der Staatskanzlei NRW bis Ende Oktober 2020 untersagt. Sobald diese wieder erlaubt sind, starten die Planungen durch den Ausschuss für den Schulsport und die Schulen werden informiert. Die Deinstbesprechung der Fachschaft Sport wird am Dienstag, 11.08.2020, weiter Details erarbeiten, um den Auflagen nachkommen zu können. +++

+++ 05.08.2020: Wie Sie der Presse entnehmen konnten, beginnt ab Mittwoch, 12.08.2020, die Wiederaufnahme des geregelten Schulbetriebs mit einer Menge Anpassungen an die immer noch aktuellen "Corona-Zeiten". Dies betrifft vor allem den Infektionsschutz (Mund-Nasen-Schutz, Rückverfolgbarkeit, Hygiene), den Schul- und Unterrichtsbetrieb, Prüfungen und Abschlüsse, Einschulungen, Übergänge, Gremien der schulischen Mitwirkung und die Berufliche Orientierung im Rahmen von KAoA. Wir werden uns in den nächsten Tagen um Konkretion bemühen. Eine ausführliche Übersicht über die Maßnahmen, Vorgaben und Hinweise für die Schulen in NRW durch das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen finden Sie aber hier:

+++ Ab Montag, 17.08.2020, wird auch wieder die Mensa unter der Leitung von Frau Lütz geöffnet. Sie können somit ab morgen, 06.08.2020, wieder Essen für Ihre Kinder bestellen. Natürlich wird der Mensabetrieb ebenfalls nur unter speziellen Hygieneauflagen stattfinden können. Dafür werden wir die Essenausgabe staffeln müssen. Die konkrete Ausgestaltung wird in den nächsten zwei Tagen ebenfalls hier auf der Startseite der Homepage veröffentlicht. Generelle Hygieneempfehlungen des Schulministeriums, an die wir uns halten wollen, finden Sie hier:   +++

+++ 03.08.2020: Ab Mittwoch, 12.08.2020, herrscht an allen weiterführenden Schulen generell Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände und im Klassenraum: "An allen weiterführenden (...) Schulen besteht im Schulgebäude und auf dem Schulgelände für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen ebenfalls eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Sie gilt (...) grundsätzlich auch für den Unterrichtsbetrieb auf den festen Sitzplätzen in den Unterrichts- und Kursräumen. Sofern jedoch das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung mit den pädagogischen Erfordernissen und Zielsetzungen der Unterrichtserteilung und der sonstigen schulischen Arbeit nicht vereinbar ist, kann die Schule vom Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung zumindest zeitweise oder für bestimmte Unterrichtseinheiten bzw. Prüfungssituationen absehen. In diesen Fällen ist jedoch die Einhaltung der Abstandsregeln mit 1,5 Meter zu beachten. Darüber hinaus gehende Ausnahmen, zum Beispiel aus medizinischen Gründen oder auf Grund einer Beeinträchtigung, sind möglich. (...) Sie (Die Maßnahmen) werden vorerst bis zum 31. August 2020 befristet (...)"+++

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.