Die Schulleitung des Rhein-Gymnasiums

Herr Marco Isermann, OStD
Schulleiter des Rhein-Gymnasiums


Marco Isermann.Foto für die Homepage

Ich bin seit Sommer 2017/2018 Schulleiter des Rhein-Gymnasiums und freue mich eine so bunte, offene, vielfältige und lebensnahe Schule leiten und mitgestalten zu dürfen, die jede Schülerin und jeden Schüler zum Zentrum der Überlegungen und des Handelns macht.

1971 wurde ich in Krefeld geboren, habe später Deutsch und Philosophie auf Lehramt an der Universität zu Köln studiert und seit 2002 am Landrat-Lucas-Gymnasium in Leverkusen-Opladen unterrichtet. Dort habe ich als Teil der erweiterten Schulleitung vor allem die Schul- und Unterrichtsentwicklung koordiniert und den Ganztag mitgestaltet.

Den Geist des Rhein-Gymnasiums, Interesse, Leidenschaft und Freude am Lernen zu vermitteln, um gemeinsam sinnstiftend „Traditionen zu bewahren und Zukunft zu sichern“, möchte ich erhalten und stetig weiterentwickeln, damit alle unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erfahren, Lernen und Entwicklung als wichtigen und erfüllenden Bestandteil ihres Lebens zu erfahren.

 

 

Frau Katrin Grande, StD

ständige Vertreterin

kathrin grandeEinem Großteil der Schulgemeinde bin ich bereits bekannt, da ich seit fast 20 Jahren am Rhein-Gymnasium unterrichte. Nun jedoch hat sich mit der Funktion der stellvertretenden Schulleiterin meine Rolle in der Schule verändert, so dass ich die Gelegenheit nutzen möchte, mich der Schulöffentlichkeit noch einmal kurz vorzustellen.

Geboren bin ich in Wuppertal und aufgewachsen in Voerde am Niederrhein. Ich habe an der Universität zu Köln die Fächer Mathematik und Sozialwissenschaften studiert und konnte direkt im Anschluss an mein Referendariat meine schulische Laufbahn am Rhein Gymnasium starten. Nach vielen Jahren als Klassenlehrerin in der Unter- und Mittelstufe und der Stufenleitung in der Oberstufe habe ich vor zwei Jahren die Koordination der Oberstufe übernommen. Ich bin verheiratet, habe zwei Söhne (15 und 17 Jahre) und lebe mit meiner Familie in Troisdorf. Als Ausgleich zu meinem Beruf entspanne ich mich gerne beim Doppelkopf-Spielen, Singen im Lehrerchor, Radfahren, Lesen, Zuschauen der Fußballspiele meiner Söhne und beim Kochen und Essen mit Freunden und der Familie.

Ich freue mich sehr darauf, in meiner neuen Position als stellvertretende Schulleiterin gemeinsam mit allen Beteiligten unser vielseitiges Schulleben gestalten zu dürfen, wünschenswerte Erneuerungsprozesse anzustoßen und wertvolle Traditionen an unserer Schule zu pflegen. Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg begleiten zu können, ihnen zur Seite zu stehen, sie dabei zu unterstützen, ihr Potenzial zu erkennen, und ihnen Entfaltungsfreiheit anbieten zu können, sind für mich Herzensangelegenheiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok