Unsere Schule

Das Rhein-Gymnasium als gebundene Ganztagsschule zeichnet sich nicht nur durch seine wunderschöne Lage direkt am Kölner Rheinhafen aus, sondern vor allem durch die Möglichkeit, Schülerinnen und Schülern einen motivierenden Lern- und Lebensraum und eine adäquate Förderung bieten zu können, die sie auf die Zukunft kompetent und ressourcenorientiert vorbereitet, um somit das Lernen zu einem sinnstiftenden Prozess werden zu lassen.

Unterrichtszeiten

Am Rhein-Gymnasium wird grundsätzlich in 90-Minuten-Einheiten/Doppelstundenmodell (mit integrierter Entspannungsphase) unterrichtet. Aus organisatorischen Gründen werden die Unterrichtseinheiten jedoch – vor allem nachmittags – teilweise in Einzelstunden (45 Minuten) aufgeteilt.

1. Stunde

8.00 bis 8.45 Uhr

1. Block

Pause

2. Stunde

8.50 bis 9.35 Uhr

Pause

3. Stunde

9.55 bis 10.40 Uhr

2. Block

Pause

4. Stunde

10.45 bis 11.30 Uhr

Pause

5. Stunde

11.50 bis 12.35 Uhr

Pause

6. Stunde

12.40 bis 13.25 Uhr

Mittagspause für die Klassen 5

Pause

7. Stunde

13.30 bis 14.15 Uhr

Mittagspause für die Klassen und Stufen 6 bis Q2

Pause

8. Stunde

14.20 bis 15.05 Uhr

9. Stunde

15.05 bis 15.50 Uhr

10. Stunde

15.50 bis 16.35 Uhr

11. Stunde

16.35 bis 17.20 Uhr

12. Stunde

17.20 bis 18.05 Uhr

 

Lage und Historie

Äußerlich zeichnet sich das Rhein-Gymnasium durch seine bevorzugte Lage auf einem großzügigen Grundstück in unmittelbarer Rheinlage am Rande des historischen Zentrums von Köln-Mülheim aus. Bereits im Jahre 1830 als Höhere Bürgerschule gegründet, ist das Rhein-Gymnasium im Übrigen die älteste weiterführende Schule im rechtsrheinischen Großraum Köln. Die historischen Wurzeln nicht in Vergessenheit geraten zu lassen und Bewährtes zu pflegen, ist insofern für uns eine Selbstverständlichkeit.

Aus den realgymnasialen Ursprüngen erwuchs im Laufe der Jahrzehnte ein mathematisch-naturwissenschaftlicher Schwerpunkt, der auch heute noch gut erkennbar ist und in den letzten 10 Jahren deutlich ausgebaut wurde.

Ebenso führte die Schule als erstes rechtsrheinisches Gymnasium im Jahre 2009 den gebundenen Ganztag ein, der sich eine systematische individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler zum Ziel setzt. Voraussetzungen für das Gelingen gerade dieses Projekts sind einerseits verlässliche Kooperationspartner, die uns aufgrund der schon seit Langem betriebenen Öffnung der Schule und der damit verbundenen Vernetzung im Rechtsrheinischen auch tatsächlich zur Verfügung stehen, sowie ein intaktes zwischenmenschliches Klima, auf das wir allergrößten Wert legen.

Schulordnung

Um ein solches Miteinander zu fördern und zu gewährleisten, braucht eine Schule Regeln, die sich in unserer Schulordnung wiederfinden.

Rundumblick vom Schulhof

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok